Sonne Mond Sterne

Elektronische Tanzmusik und friedlich feiernde Partypeople tanzend unter Sonne, Mond und Sterne – das war und ist das Motto der 1997 ins Leben gerufen Partyreihe. Veranstaltet an einer malerischen Location an der Bleilochtalsperre zu Saalburg in Thüringen.

Offizielle Webseite: www.sonnemondsterne.de

Im ersten Jahr startete die SMS mit zumeist lokalen DJ’s aus dem House- und Technobereich und 2500 Besuchern. Bald fand man aber seinen eigenen Style, um nicht zu einer der vielen Megarave-Partys unserer Zeit zu verkommen. Die SMS begann besondere Liveacts zu engagieren und erweiterte auch die Musikpalette von Jahr zu Jahr. Nicht zuletzt, weil die Umgebung auch viele Freizeitmöglichkeiten und Campingplätze zu bieten hat, wurde das Festival von Jahr zu Jahr bekannter und beliebter. 2005 wurde es dafür sogar mit dem Dance Music Award ausgezeichnet. So war und ist das SMS-Festival immer wieder ein Muß für alle Freunde elektronischer Musik.

In diesem, dem 9. Jahr des Festivals, werden wir uns wieder 3 Tage lang verzaubern lassen dürfen. Und dieses Mal hat man es sogar geschafft, die “Quasi-Urväter” der Elektronischen Musik – Kraftwerk – als Liveauftritt an die Saale zu locken.

Die History des Sonne Mond Sterne Festivals

2009 – u.a. Fatboy Slim
2008 – u.a. James Holden, Digitalism
2007 – u.a. Chemical Brothers
2006 – u.a. mit Kraftwerk, Westbam, Moonbootica
2005 – Centerstage, Zirkuszelte, Clubzelte, Beachvolleyball, Bananenboot, SMS-Cup Fussballcup
2004 – u.a. mit Chemical Brothers
2003 – Centerstage, Zirkuszelte, Clubzelte, Beachvolleyball, SMS-Cup Fussballcup
2002 – Centerstage, Zirkuszelte, Clubzelte, Fresh&Sexy Stage, 3 Beachvolleyballfelder
2001 – Große Centerstage, 2 Zirkuszelte, 3 Clubzelte, 1 Fresh&Sexy Stage, 1 Internetcafé
2000 – u.a. mit Der Dritte Raum, Jeff Mills – eine riesige Hauptbühne, 3 Zirkuszelte, 2 Clubzelte, 1 Tagesareal
1999 – zum ersten Mal Liveauftritte – Zirkuszelt, 1 Hauptbühne, 2 Clubzelte
1998 – Sven Väth als Line-up – drei Zelte, ein OpenAir-Floor
1997 – 1 Zelt + 1 Open Air Floor mit ca. 2.500 Besuchern

Top