START-AB Remix-Wettbewerb 2010

11. September 2010  •  Musik News

Lange, lange hat es gedauert. Doch wie im wahren Leben ist es im Musikbusiness auch nicht anderes und gut Ding braucht Weile. 2010 steht der Remix-Wettbewerb START-AB ganz unter dem Stern der Kulturhauptstadt Essen. Was, wie, wo und vor allem wann etwas passiert, erfahrt ihr in diesem Beitrag auf DJBasis.

Jetzt geht’s los: START-AB

Es ist (zum Glück) wieder soweit. Das START-AB Team hat sich neu sortiert und bietet nach zwei Jahren Pause wieder einen Remix-Wettbewerb an. Diesmal steht alles unter dem Motto Ruhr.2010 Essen „Kultur durch Wandel – Wandel durch Kultur!“. Remixen ist die große Aufgabe. Auf www.start-ab.com kann man lesen, dass Kultur durch den musikalischen Wandel eines Songs in einen anderen entsteht. Innerhalb von 48 Stunden, denn so lange läuft der Contest, gilt es die Mission möglichst kreativ abzuschließen.

Remixed by you

So manche bekannte Band stellte bereits ihren Song zum START-AB Remix-Wettbewerb bereit. Dazu zählen 2raumwohnung, Wir sind Helden und die sympathischen Schweizer von Yello. 2010 ist es das Jahr der „Brownies“ und Efrat Darky. Die Sängerin stammt  aus Tel Aviv, welche die Partnerstadt von Essen ist. Musikalisch geht es in Richtung Pop-Rock-Electronic. Welchen Stil die Remix-Teilnehmer bevorzugen, bleibt abzuwarten.

Der Wettbewerb startet am 24.09. und endet am 26.09.2010. Um teilnehmen zu können, muss man sich vorher auf der www.start-ab.com registrieren. Falls ihr schon einmal an einem früheren START-AB Contest mitgemacht habt, könnt ihr euch gleich anmelden. Die einzelnen Remix-Dateien werden allerdings erst kurz vor Start zum Download angeboten.

Preise, Preise, Preise

Dem Sieger winkt eine eigene Veröffentlichung seines Remixes. Dazu gibt es noch ein SAE Recording Wochenende und eine Steinberg Cubase 5 Version für PC oder Mac.

Auch auf die Plätze 2 bis 6 warten musikalische Preise, wie beispielsweise Ableton Live, Cubase Studio 5, Cubase Essential 5 oderLive 8 Intro.

Aber es geht ja nicht nur um Preise zu gewinnen bei so einem Remix-Wettbewerb, sondern vielmehr um dabei zu sein – ganz nach dem olympischen Gedanken.

Top